Es steht jedem Menschen frei

September 3, 2020

mich in seine Schubladen einzuteilen!

Meint

Euer Christoph


DIGITS#14 – From Enthusiastic to Realistic

August 16, 2020

Dear All,

With the e-mail “DIGITS#10 – Vienna Calling” (17.7.2020) I told you I was going to found a new “Society for Lifelong Collaboration” (lc-soc-lc.or.at),

where I also wanted to care about tools for collaborating.

Well, from such enthusiastic ideas like leaving the job and the children, I am now back to the “realistic mode”:

  • – no big changes in my personal life style
  • – not leaving anything / anybody

BUT

  • – me personally starting to pray for the purpose slightly
  • – the home page remains valid at: lc-soc-lc.or.at
  • – we have found a home for the DIGITS project (“Das dritte Kind” / “The third child”)

All the best

Christoph


Plan B gets into effect

April 14, 2020

Gesendet: Dienstag, 14. April 2020 um 03:29 Uhr
Von: „Christoph“
Betreff: [x3d-public] Fw: DIGITS#5 – I have given up……

and I have added the „easter eggs“ of the narrative „Das dritte Kind“ to the project at GitHub, cause they are kinda output of the project:

 

Have fun

Christoph

 

—————————————–

Dear Markus, Dear Georg!

 

I have given up to ever make money from DIGITS.

 

Some of the files were already published on simulrr.sourceforge.net some time ago (and deleted again).

 

 

Now I have published ALL historic files (2000 – 2005) at GitHub.

https://github.com/christoph-v/digits   (partly German language!)

They enclose the reason, WHY I got into contact with x3d-public some time ago.

 

 

 

Chapters 1.17 – 1.19 of the narrative „Das dritte Kind“ have been finished (German language!)

https://letztersein.com/2020/04/13/the-duel-at-the-hoehen-street/

 

Volunteers for translation from German to English would be appreciated.

 

Have a nice week

Yours Christoph

_______________________________________________ x3d-public mailing list x3d-public@web3d.org http://web3d.org/mailman/listinfo/x3d-public_web3d.org


Es gehören immer 2 dazu

April 11, 2020

1. Ein Sklaventreiber
2. Einer, der sich zum Sklaven machen lässt

Meint
Euer Christoph


UPS, ISDN/2, Lieserl

Februar 23, 2020

Das „Projekt der Kinder“ ist jetzt fertig umrissen, ist aber natürlich nur eine Nebenhandlung:

https://letztersein.files.wordpress.com/2020/02/5_mission_erzaehlung_v1.6_20200221_delta_v1.5.pdf

Eine schöne neue Woche

Euer Christoph


In eigener Sache II

Februar 9, 2020

Liebe Leute,

Wie Ihr wisst, habe ich Euch seit über zehn Jahren mit sogenannten „Newslettern“ zu meinem Hobbyprojekt SrrTrains v0.01 „versorgt“.

Nun möchte ich – SrrTrains liegt ja zum zweiten Mal „auf Eis“ – am dritten Teil meiner Erzählung, an „Die Mission“ weiter machen.

Als Endtermin habe ich mir mal das Jahr 2022 gesetzt, das darf man aber nicht allzu eng sehen, da es ja nur ein Hobby ist.

Bitte um Antwort bis nächste Woche Samstag (15.2.2020):

  • Willst Du hin und wieder (HÖCHSTENS einmal im Monat) über den Fortschritt und Hintergründe von „Die Mission“ informiert werden?
    Ja / Nein / ein Probeexemplar des Newsletters erwünscht
  • Willst Du als „Bcc“ informiert werden oder als „To“?
    To / Bcc
  •  Bis „Die Mission“ fertig ist, werde ich auf dem Blog nicht oder nur sehr wenig berichten.
  • zur Information: die ersten beiden Teile von „Das dritte Kind“ und die Rahmenerzählung in Version 1.5 aus dem Jahr 2016 im Anhang (und die „Fragmente“ für den dritten Teil).

Liebe Grüße

Christoph

 


Vom Eindeutigen und vom Mehrdeutigen

Dezember 24, 2019

Nun mag es für Kunstwerke förderlich sein, wenn man das Sujet nicht allzu strikt festlegt.

Wodurch sich das Einzugsgebiet vergrößert und der Absatz steigt.

Aber ist nicht jede Religion eigentlich nur ein großes Kunstwerk, das es uns ermöglicht das Unaussprechliche zu besprechen, über das Undenkbare zu sinnieren und das Unerreichbare zu berühren?

Und genau hier geht es los mit der Mehrdeutigkeit. Der Begriff „Celestial Affairs“, den ich in meinem 13. Religiösen Büchlein präge (siehe HIER), ist eigentlich NICHT eindeutig.

Einerseits meine ich den REALEN Himmel, den ECHTEN Himmel – mit dem sich zum Beispiel auch der Katechismus der Katholischen Kirche (KKK) beschäftigt. Zum Anderen können das auch technologische Realitäten sein, die aus verschiedenen Gründen – noch – geheim gehalten werden, sodass man nur metaphernhaft und allegorisch darüber sprechen kann.

Ich habe mich zwar bemüht, in den Erzählungen (https://letztersein.com/drehbuchseite) hauptsächlich die irdischen und in den religiösen Büchlein (https://letztersein.com/kleine-religiose-buchlein) zum Großteil die überirdischen „Celestial Affairs“ zu behandeln, aber natürlich verschwimmt das immer wieder.

Was sagt Jesus dazu? Lesen wir nach bei Matthäus:

Vom Schwören
Mt 5,33Ihr habt gehört, dass zu den Alten gesagt worden ist: Du sollst keinen Meineid schwören, und: Du sollst halten, was du dem Herrn geschworen hast.
Mt 5,34Ich aber sage euch: Schwört überhaupt nicht, weder beim Himmel, denn er ist Gottes Thron,
Mt 5,35noch bei der Erde, denn sie ist der Schemel für seine Füße, noch bei Jerusalem, denn es ist die Stadt des großen Königs.
Mt 5,36Auch bei deinem Haupt sollst du nicht schwören; denn du kannst kein einziges Haar weiß oder schwarz machen.
Mt 5,37Euer Ja sei ein Ja, euer Nein ein Nein; alles andere stammt vom Bösen.

Ich rechne also damit, dass ich mich demnächst für eine der Seiten entscheiden muss, oder ich werde endgültig zum Künstler 🙂

Meint

Euer Christoph


Grün/Gelb/Weiss – Das dritte Kind

Dezember 14, 2019

Es gibt schon manchmal so Zufälle.

Da geht es im ersten Teil der Erzählung „Das dritte Kind“ – im Prolog – um die Gottlosigkeit, die Angst und die Lösung, die mit der Farbe Rot symbolisiert wird.

Walter arbeitet in einer „grünen“ Firma, sodass aus Grün + Rot im zweiten Teil dann Gelb wird – im zweiten Teil arbeitet Walter in einer gelben Firma.

Soweit könnte das alles bewusste Autobiografie sein, denn den ersten Teil hatte ich geschrieben, als ich noch bei S* arbeitete, den zweiten Teil, nachdem ich zu Ka* gewechselt hatte.

Aber da der zweite Teil die Lösung „Treue und Freundschaft“ (Blau) beschreibt, muss Walter im dritten Teil – der zur Zeit nur fragmentarisch besteht – in einer weissen Firma arbeiten (gelb + blau = weiss bei additiver Farbmischung).

Und tatsächlich, nachdem wir verkauft worden sind, sind die neuen Bänder für unsere Badges jetzt weiss (Firma Ko*).

Zufall?

Zufall!

Meint

Euer Christoph


MORE – Models of the Reality

November 30, 2019

Hi all. The 13th religious booklet (just a few pages) has been finished. It’s about the reality, models of the reality, truth, and some „Celestial Affairs“ 😉

Direct Link:
https://letztersein.files.wordpress.com/2019/11/rb13_moremodelsofreality_v0.1.pdf

Have a nice week

Yours Christoph


Gefährten / Freundschaft

November 26, 2019

Gerade jetzt, wo mein 13. Kleines Religiöses Büchlein eigentlich auch schon wieder fertig ist (siehe die Seite „Kleine Religiöse Büchlein“), gerade jetzt, wo ich mich entschlossen habe, als nächsten Schritt den dritten Teil der Erzählung das „Das dritte Kind“, nämlich „Die Mission“ vom Zustand der „Fragmente“ in einen fertigen Zustand zu bringen (siehe die „Drehbuchseite“), gerade HEUTE spielen sie auf ATV „Die Gefährten“ vom „Herrn der Ringe“.

Wo er sich auf den Weg macht.

Wieder so ein Zufall.

Meint

Euer Christoph