Das Echo der Seele

„Gott ist immer in uns, aber wir sind meistens nicht zu Hause“, hat ein weiser Mann einmal gesagt.

Und ist es nicht wirklich angebracht, zumindest hin und wieder „in sich zu gehen“ und ein wenig der eigenen Seele zuzuhören, damit wir nicht ganz und gar „abheben“, „verlorengehen in der alltäglichen Wirklichkeit“?

Ist nicht unsere Seele, und Gott, der dort wohnt, viel „wirklicher“, als das, was wir normalerweise als „das Reale“ betrachten, also die „Realitäten“, die wir mit uns herumschleppen jeden Tag und jede Nacht?

Was passiert nun mit jemandem, der total „abhebt“ und seine eigene Seele ignoriert?

Letzten Endes wird er vom „Echo der Seele“ eingeholt werden, das ihm aus allen seinen „Realitäten“ entgegenschlägt, er wird „Stimmen hören“, „Zeichen sehen“, und „sich verfolgt fühlen“.

Und das sollte er auch, denn Gott sucht ihn mit aller Liebe und wartet auf die Umkehr, um ihn mit weit ausgebreiteten Armen zuhause zu empfangen.

Meint
Euer Christoph

2 Responses to Das Echo der Seele

  1. Kardinal Novize Igor sagt:

    Im NT ist von der „Unterscheidung der Geister“ die Rede: manche (oder manchmal) würden wohl das Abheben als eigentliche Introspektion sehen, und verlieren sich tatsächlich dabei…..

    …..oder so: freuen sich nicht auch die Bösen? Wer besonders „in der Welt“, „geerdet“ zu sein glaubt, hat oft dort, im Weltlichen, was übersehen, nicht kapiert, bis er drüber stolpert, und das tut er wohl erst, nachdem viele über ihn gestolpert sind.

    Und das Abheben wäre demzufolge eine Verdrängungsreaktion, um nur ja den „blinden Fleck“ im moralischen Auge nicht wahrhaben zu müssen….aber die Seele wird sich irgendwann rühren, sei es von innen, seis von aussen….

    Da gibt es den „Kaiser“ der Seele, das ist die Welt, und dann gibt es Gott in der Seele, und das ist Gott. Die Unterscheidung der geister, welche der Friede der Seele bedingt, bedarf also der Trennung jener zwei: „gebt dem Kaiser, was des Kaisers, und Gott, was Gottes ist!“
    LG KNI

  2. Yeti sagt:

    @KNI
    Stimmt, da gebe ich Dir recht, die Seele meldet sich „seis von innen, seis von aussen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: