Vom Sinn des Lebens

Jetzt habe ich lautstark verkündet, dass das Hobbyprojekt endgültig gestorben ist (https://letztersein.wordpress.com/2013/05/27/ich-gebe-es-auf/) und nun erkenne ich, dass ich das sinnstiftende Element dieses Hobbies – bzw. das sinnvernichtende Element des Nicht-Hobbies – wieder einmal unterschätzt habe.

Und nun sitze ich im Kaffeehaus und kopiere das simulrr/ – Verzeichnis in ein neues smuos/ – Verzeichnis, wobei ich in einem ersten Schritt die unwichtigen Elemente gleich entferne, ausserdem die Eisenbahn-Anteile, die ich – vorerst – nicht mehr benötige.

Schrumpft von knappen 30 MB sofort auf 12 MB, das Projekt.

Und ausserdem verkünde ich überall, dass ich das Projekt starte (sogar auf X3D-public), damit ich dann keinen Rückzieher mache: http://smuos.wordpress.com/2013/06/22/smuos-a-new-sourceforge-project/.

Seltsam, seltsam, dieses Leben.

Meint
Euer Christoph

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: