Die Anziehungskraft des schwarzen Vogels

Manche Vögel sind faszinierend.

Jahrelang verstecken sie sich vor der Öffentlichkeit, tun ihren Dienst im Hintergrund, niemand fürchtet sich.

Aber dann machen sie sich wieder bemerkbar und erinnern uns an unsere Schwäche und an die Faszination des Geheimnisvollen, Versteckten.

Das sich erst finden läßt, nachdem man unzählige Rätsel gelöst hat. Wie ein Magnet sind sie.

Und manchmal habe ich das Gefühl, dass ICH der Angelhaken bin, mit dem er uns alle noch holen wird.

Meint

Euer Christoph

6 Responses to Die Anziehungskraft des schwarzen Vogels

  1. rotegraefin sagt:

    Empfehle dazu das Märchen „Das Herz des einsamen Jägers“ aus Clarissa Pinkola Estés „Die Wolfsfrau“

  2. Kardinal Novize Igor sagt:

    Klingt nach F-117!
    Aber steht der nicht schon im Museum?

    LG KNI

    • Yeti sagt:

      Lieber @KNI !

      So sehr ich Deine gesellschaftspolitischen Analysen schätze und achte, diesmal muss ich Dir sagen, dass aus Dir die konzentrierte europäische Ignoranz gegenüber der Tarnkappentechnologie spricht.

      Pfui Teufel, amerikanisches Teufelswerk 🙂

      Ich verstehe auch, dass sich Europa gegen die aktive Anwendung dieser Technologie wehrt……

      ……wo wir doch keine Erstschlagsfähigkeit haben WOLLEN, und wo der passive Anteil eh schon teuer genug ist.

      Trotzdem muss ich Dir mitteilen, dass die B2, die F-22 und die F-35 und alle ihre chinesischen und russischen Pendants durchaus noch im Einsatz sind.

      Meint
      Euer Christoph

      • Kardinal Novize Igor sagt:

        Stimmt, diesem Thema gegenüber bin ich ziemlich ignorant, weil (wie du selber sagst) alle Großmächte über gekoppelten Radar verfügen, weshalb die Tarnkappenbomber als Erstschlagwaffe nicht taugen. Da sind Interkontinentalraketen „besser“. Die Russen haben sich denn auch mit ihren neuen Suchois auf Wendigkeit und Geschwindigkeit konzentriert, und die USA müssen ihren Rückstand zugeben.

        Zweitens: Worum geht es in den aktuellen Kriegen? Um Öl. Das „böser Mann“ – framing gegen Putin ist da nur Mittel zum Zweck. Wozu braucht die NATO die Waffen? Fürs Öl. Und diese Waffen kosten ein Schweinegeld.

        Weshalb ich also drittens diesem Thema gegenüber ignorant bin, weil: Würde man dieses Geld für die Entwicklung von Solarenergie verwenden, hätten wir in 10 Jahren die Energiewende und bräuchten kein Öl mehr. Wenn wir kein Öl mehr benötigten, wären auch die Ölkriege vorbei. Wären aber die Ölkriege zu Ende, bräuchten wir auch keine Tarnkappenbomber mehr, die eh nur noch denBloßhapperten Angst machen.

        Zu diesem Thema: Vorträge von Dr. Daniele Ganser, Friedebsforscher.

        Ergo: manchmal kann Ignoranz auch ganz schön gescheit sein.

        LG KNI

  3. Yeti sagt:

    Was aber immer noch nichts daran ändert, dass die F-117 eine der genialsten Maschinen des 20. Jahrhunderts WAR, und dass die Tarnkappentechnologie viele „Kinder“ hat, die wir heute auch im zivilen Bereich noch nutzen.

    Dankbarkeit wäre angesagt

    Meint
    Euer Christoph

  4. Kardinal Novize Igor sagt:

    Welche zivilen Anwendungen hat die Tarnkappen-Technologie? Erst, wenn ich das weiss, werde ich mir überlegen, ob es gerechtfertigt ist, „dankbar“ zu sein.

    LG KNI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: