Müder Esel 4.0

Es gibt Tage, da fühle ich mich wie ein dummer Esel, dem man immer wieder die Karotte vor die Nase hält, damit er den Karren wieder einmal aus dem Dreck zieht.

Aber – bitte schön –

  • Wo bleibt der Hafer?
  • Wo bleibt die Verschnaufpause?
  • Was hab ICH davon?

Dann höre ich das teuflische Gelächter aus dem Zobel.

„Der Trottel ist Dir immer noch treu?“

„Ja. Wenn er noch ein Jahr durchhält, gibt’s nächstes Jahr wieder eine Lokalrunde für die Leistungsträger“.

Als einer fragt: „Und wenn er nicht durchhält?“, wird es plötzlich ganz still.

Meint
Euer Christoph

3 Responses to Müder Esel 4.0

  1. Kardinal Novize Igor sagt:

    Klingt interessant, aber das mit dem Zobel versteh ich nicht! Meinst du das Pelztier?

    LG KNI

  2. Yeti sagt:

    Die Sache mit dem Zobel muss nicht jeder verstehen, ausser den Leuten, die sich angesprochen fühlen SOLLEN.

    Ich kann Dir das IRL erklären.

  3. verena sagt:

    Schöne Metapher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: