Österreich hat ein totales Glück, ……

dass mir meine Arbeit so viel Spaß macht, und dass meine Kinder mich noch brauchen.

Aber es gibt Tage, an denen hätte ich gute Lust, mich einzureihen in die Heerscharen der

  • Frühpensionisten,
  • Lebenskünstler und anderen
  • Sozialschmarotzer.

Sich einfach nur ins soziale Netz fallen lassen – ein Traum.

Meint
Euer Christoph

5 Responses to Österreich hat ein totales Glück, ……

  1. Kardinal Novize Igor sagt:

    Yeah!

    Gemma Kloster!

    • Yeti sagt:

      Ich glaub‘, Du tust den Mönchen unrecht, wenn Du ihnen unterstellst, dass sie sich nur ins soziale Netz fallen lassen.

      Paulus schreibt: wer arbeitet hat ein Recht auf Entlohnung (oder so ähnlich), und das, was die Mönche tun, ist in den meisten Fällen hervorragende „Sozialarbeit“ im weiteren Sinne.

  2. Kardinal Novize Igor sagt:

    Kommt aufs Kloster an….

    …die Benediktiner sind Arbeiter, die Franziskaner und Karmeliten eher nicht

    ….Kartäuser betreiben nicht einmal Sozialarbeit.

    …..zu glauben, dass Gebet nichts nütze (und daher keine Arbeit sei), ist eine moderne Form des Unglaubens

    LG KNI

  3. Yeti sagt:

    Und trotzdem muss sich ein Kloster auch irgendwie finanzieren 🙂

  4. Kardinal Novize Igor sagt:

    ….und wie man sieht:

    es funktioniert!

    LG KNI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: