So schließt sich der Kreis……

Eigentlich habe ich ja im Jahr 2007 zu bloggen begonnen, weil ich die Idee DIGITS „unter die Leute bringen“ wollte.

Mir war damals – als ich noch bei der Firma S arbeitete – bereits bewusst, dass unsere Manager keine Trendsetter sind, sondern Trendfollower.

Wenn ich wollte, dass diese Erfindung einen direkten Einfluss auf meinen Arbeitsplatz hatte, dann musste ich also meinen Teil dazu beitragen, dass das Thema zu einem Trend wurde.

Und nun?

Nun mehren sich die Anzeichen, dass es tatsächlich zu einem Trend geworden ist – aber meine Chefitäten habe ich immer noch nicht überzeugt.

Was soll man da tun, ausser zu schweigen?

Meint
Euer Christoph

2 Responses to So schließt sich der Kreis……

  1. Kardinal Novize Igor sagt:

    Wenn es zu einem Trend geworden ist, ohne die Chefitäten überzeugt zu haben, liegt die Annahme nahe, dass es eben doch (noch) kein Trend ist.

    Aber was weiß ich schon von Trends? So wenig wie von Mode. Messgewänder bleiben immer gleich…also geh ich in die Kirche….

    LG KNI

  2. Yeti sagt:

    Ich habe auch den Verdacht, dass die wirkliche Entscheidung noch nicht gefallen ist. Mein Projekt hat deswegen zwar den Status „leaving Hibernation mode“ eingenommen, aber eben noch nicht den Status „active“.

    Das muss ich mir noch gut überlegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: